Translate my Blog

Translate my Blog

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Kleinigkeiten...

...sind bei mir die Tage entstanden.

Mein allererstes Geburtstagstörtchen für die "Mitbringsel" Kiste, die Anleitung ist aus diesem Buch hier und ich möchte unbedingt noch ein paar dieser Törtchen auf Vorrat häkeln.
Und ich habe noch diesen putzigen Becheruntersetzer gehäkelt den ich jetzt für das Foto als "Teelichthalter" umfunktioniert habe damit man ihn auch sehen kann. Finden könnt ihr ihn hier.




Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend,
Marion









Kommentare:

  1. Hallo Marion,

    das sieht ja niiiiedlich aus!!! Da wird sich jemand ganz bestimmt freuen!!!

    LG Su-Tra

    AntwortenLöschen
  2. Adorable, Marion! These are so cute & how clever to use with a candle. I love it!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion,
    hier ist das pie Rezept nach dem du gefragt hattest. Es ist wichtig, dass du alle Zutaten vorher kalt stellst! Ich stelle sogar das abgemessene Mehl, sowie das Wasser fuer eine Weile in den Kuehlschrank.
    In Amerika wird alles in Tassen gemessen. Es sind extra Messtassen dafuer da, hast du so etwas? Wenn nicht kann ich ja mal schauen ob ich es dir abwiegen kann.
    2 1/2 Tassen Mehl
    1 Teel Salz
    1 Teel Zucker
    1 Tasse Butter
    1/4 - 1/2 Tasse Eiswasser (ich gebe Eiswuerfel in ein mit Wasser gefuelltes Glas, lasse es eine Weile stehen und messe dann 1/2 Tasse ab)
    Das Mehl mit dem Salz und Zucker in einen "food processor"(wenn du keinen hast, kannst du es mit einem "pastry blender" oder zwei Messern durchmischen), und gebe dann die in Stuecke geschnittene Butter hinzu. Nun das Ganze fuer ca. 10 Sekunden durchmischen. Nun das Eiswasser langsam hinzufuegen. Nur soviel Wasser hinzugeben, bis der Teig zusammenhaelt ohne zu nass oder klebrig zu sein. Nicht mehr als 30 Sekunden mischen! Du kannst den Teig "testen" in dem du einen Teil in der Hand zusammendrueckst. Falls er noch zu broeselig ist, brauchst du ein bissl mehr Wasser.
    Ich geben den Teig dann auf ein Backbrett und verknete ihn ein bissl bis er zusammenhaelt. Dann den Teig in zwei Teile teilen und jedes Teil auf ein Stueck Plastikfolie geben. Ich druecke den Teig dann immer gleich in einen flachen Kreis (anstatt einem Ball) da es dann einfacher zum Ausrollen ist. Jetzt muss der Teig fuer mindestens eine Stunde im Kuehlschrank ruhen.
    Danach auf einer bemehlten Flaeche ausrollen und in die pie Form geben. Es ergibt entweder zwei pies oder einen gedeckten pie.
    Wow, das war jetzt viel und vielleicht auch etwas kompliziert. Ich hoffe aber, dass es dir hilft und du nun fleissig backen kannst. Wenn du noch mehr Hilfe brauchst, sag mir einfach Bescheid. Kann ja vielleicht mal alles in Bildform auf meinen blog tun...
    Viele liebe Gruesse,
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Gerne geschehen, ich hoffe das alles klappt. Falls nicht helfe ich dir gerne weiter...
    Viele liebe Gruesse,
    Anke

    AntwortenLöschen